Einführungswochenenden

An wen richtet sich das Angebot...

Wir haben die Einführungswochenenden so ausgerichtet, das sie einer breiten Zielgruppe gerecht werden. Somit können alle, die sich für die Arbeit mit Menschen interessieren an den Wochenenden teilnehmen. Für diejenigen, die sich bereits entschieden haben, eine Ausbildung zumachen, bietet es die Möglichkeit uns, die Lehrer, das Ausbildungsinstitut und eventuelle Mitschüler kennenzulernen. Andere nutzen das Wochenende eher um sich selber und die eigenen Bedürftnisse kennenzulernen, um herauszufinden, ob eventuell Folgeveranstaltungen, wie ein Selbsterfahrungskurs in Cranio-Sacraler Körperarbeit, für sie geeignet sind.

Einführungswochenende zum Kennenlernen


Cranio-Sacrale Körperarbeit ist für jeden, ohne Vorkenntnisse erlernbar. Das Einführungswochenende bietet erste Einblicke in Theorie und Praxis der Cranio-Sacralen Körperarbeit. Die Methode und ihre Wirkweise kann am eigenen Körper kennengelernt und erfahren werden. Im Zentrum des Wochenendes steht die praktische Arbeit an den Behandlungstischen. Die Besonderheit der zwei Tage liegt in der erfahrbaren Einflussnahme auf das eigene Wohlbefinden.

Einführungswochenende als Selbsterfahrung


In den Ausbildungen hat sich immer wieder gezeigt, das die Teilnehmer von den Rahmenbedingungen (mehrere Tage in Folge, auch auf dem Behandlungstisch zu liegen) selber profitieren. Daraus hat sich eine Zielgruppe entwickelt die ausschließlich an den eigenen Erfahrungen interessiert ist. Um diesen Teilnehmern Bedingungen bieten zu können, die ihren Bedürfnissen entsprechen, haben wir die Seminare zur Selbsterfahrung installiert. Diese unterscheiden sich im wesentlichen dadurch, das sie für Teilnehmer geöffnet sind, die nicht die vollständige Anatomie und Theorie der Gesamtausbildungen erlernen wollen. In den Theorieeinheiten werden ausschließlich Themen behandelt, die für die Anwendung in diesen Kontexten notwendig ist.

Einführungswochenende als Fortbildung


Für alle, die bereits mit Menschen arbeiten, bietet das Einführungswochenende eine interessante Bereicherung, da über die Methode hinaus auch die grundsätzliche Arbeitsweise mit Menschen und ihre speziellen Herausforderungen thematisiert wird. Auf der praktischen Ebene werden Techniken gelehrt, und geübt, die auch in andere Methoden integriert werden können.

Einführungswochenende als Einstieg in die Ausbildung


Das Einführungswochenende als Einstieg in die Gesamtausbildung beinhaltet thematisch sowohl die Selbsterfahrungs- als auch Kennenlernaspekte. Diese sind als Orientierung für die eigene Ausbildung eine wichtige Grundlage. Bevor sich also jemand entscheidet die Gesamt Ausbildung zu machen, kann hier erlebt und erfahren werden, wie die Cranio-Sakrale Methode bei uns ist. Das Einführungswochenende ist als Einstieg für die Gesamtausbildung darüber hinaus als Entscheidungshilfe gedacht: hiermit soll die Möglichkeit gegeben werden die Methode und die Ausbildungsbedingungen, die Dozenten, Lehrer und ggf. Assistenten der Ausbildung ebenso kennenzulernen wie eventuelle Mitschüler.

Curriculum

Einstimmung auf die Arbeit mit Menschen. Thema: "Neutrale Präsenz".
Theorie des Cranio-Sacralen Rhythmus in Anatomie und Pysiologie
Versuch eines Stillpunktes als Einstieg in die Cranio-Sacrale Körperarbeit
Rechtslage, Möglichkeiten und Grenzen der Cranio-Sacralen Körperarbeit
Evaluation des Cranio-Sacralen Rhythmus von verschiedenen Lauschpositionen: Kopf, Kreuzbein, Füße.

Anmelden