Gesamtausbildung

Gesamtausbildung in Cranio-Sacraler Körperarbeit


Die Gesamtausbildung basiert auf der Ausgangsidee Cranio-Sacral Therapeuten auszubilden, die von einem beliebigen Ausgangslevel, z.B. ohne Vorkenntnisse, zu kompetenten, auf dem Markt souverän plazierten Personen werden, die mit der Cranio Sacralen Methode selbsständig arbeiten können.


Umfang der Gesamtausbildung
Die Gesamtausbildung umfasst:
  • Ein Einführungswochenende
  • Die Cranio-Sacrale Körperarbeit als Entspannungsmethode
  • Die Grundausbildung A und B
  • Die Cranio-Sacrale Körpertherapie
  • Darüber hinaus:
    • Supervision des eigenen Lernprozesses
    • Anatomie und Physiologie
    • Grundlagen des Selbstmarketings
    • Grundlagen der Rechtslage für HP, Craniosacraltherapeuten usw.
    • Grundlagen der Geschäftsentwicklung für Solo Selbsständige und Gründer
    • Integration in Arbeitskreise zu speziellen Themen der Cranio-Sacralen Körperartbeit
    • Unterstützung und Beratung bei den ersten eigenen Klienten: von der Organisation und der Auswahl der Techniken bis zur Prozessplanung!
Stunden gesamt: ca. 1350

Dauer der Ausbildung

All zwei Jahre beginnt ein neuer Ausbildungszyklus. Die Gesamtausbildung kann innerhalb von 3 bis 5 Jahren absolviert werden. Bereits nach ca. einem halben bis ganzen Jahr kann die Bewerbung des eigenen Angebotes erfolgen und Geld für die Arbeit verlangt werden. Wir unterstützen und supervisionieren diesen Prozess innerhalb der Gesamtausbildung.


Für wen ist die Gesamtausbildung in Cranio-Sacraler Körperarbeit gedacht

Die Gesamtausbildung richtet sich an diejenigen, die hauptberuflich mit der Methode arbeiten möchten, ob als selbsständige Person mit eigener Praxis oder in einem Angestelltenverhältnis.

Ebenso ist es möglich mit der Gesamtausbildung nebenberuflich zu arbeiten. Eine beliebte Variante, für diejenigen, die aus ihrem momentanen Job herauswollen oder nach einer Ergänzung und Veränderung suchen, ist es sich langsam einen Klientenstamm aufzubauen. Für solche Fälle fördern wir die Teilhabe an bestehenden Behandlungsräumen. So kann ein 'Ausprobieren' ohne großes unternehmerisches Risiko gestaltet werden. - Bei Interesse sprechen Sie uns gernw diesbezüglich an.

Desweiteren kommt die Gesamtausbildung für diejenigen in Frage, die bereits als HP, Physiotherapeut, Masseurin, Krankengymnast, Medizinische Bademeisterin o.ä. tätig sind und ihr Angebot gut qualifiziert erweitern und sich selber weiterentwickeln möchten.


Anmelden